Blumennachmittag der Obst- und Gartenbauvereine

Die Obst- und Gartenbauvereine Hahnbach, Iber und Ursulapoppenricht hatten eingeladen und die Mitgliedern im vollen Rittersaal verbrachten einen interessanten und angenehmen Nachmittag. Bildung rund um Weihnachten und den Winter vermittelte die Kreisfachberaterin Michaela Basler. Humoriges und viel Musik bot Sepp Kämpf aus Eschenbach.

Josef Moosburger begrüßte zahlreiche Prominente, den Ehrenvorsitzenden Josef Luber und das Ehrenmitglied Franz Erras und lud zum großen Kuchenbüffet der Vereinsfrauen ein. In seinem kurzen Rückblich auf das vergangene Jahr hob er besonders die drei großen großen Blumenbilder bei der Primiz von Daniel Fenk hervor. Alle drei OGV-Vereine des Marktes hätten hier „intensiv, offen und herzlich“ zusammengearbeitet und gemeinsam „wirklich Großartiges geleistet“. Für ihre alljährliche ganztägige Arbeit beim Rosenfest des Landratsamts dankte und beschenkte er Marianne Hofmann und Alois Berger.

Eduard Eckl, der Vorsitzende des Gartenbauvereins Iber stellte in seinem Grußwort den Kinder- und Jugendwettbewerb zum Thema Streuobst vor. Er bat um Nennung von Bäumen zum Verjüngen oder Pflegen und auch Flächen zum Ergänzen oder Neuanpflanzen. Horst Stubenvoll, der Ursulapoppenrichter Vorsitzende, freute sich über die große Resonanz seines Zweigvereins und dankte allen herzlich für das Kommen.

Der Reiseleiter des Vereins, Franz Erras, stellt die neue Fahrt der Vereine vom 25.6. bis zum 29.6.2017 nach Usedom vor. Dazu wird unter anderem ein Besuch in Berlin, bei den Kaiserbädern der Ostsee und eine Schifffahrt nach Stettin gehören. Ab sofort ist bei ihm ein detailliertes Programm erhältlich. Auch nimmt er bereits Anmeldungen entgegen.

Bürgermeister Bernhard Lindner zollte dem vielfältigen Programm des Vereins seinen Respekt, dankte für das große Engagement für die und in der Gemeinde und wünschte „allseits einen grünen Daumen“ und Gesundheit.

Martin Wild sprach für den Hahnbacher Kulturausschuss seine Anerkennung für manch wunderbaren Erfolg gerade bei den hohen Beteiligungen an Kindern bei den jeweiligen Ferienprogrammpunkten des HKA aus.

Die Kreisfachberaterin für Gartenbau und Landschaftspflege, Michaela Basler, erinnerte an verschieden Bräuche „rund um Weihnachten“. Die Symbolik der Äpfel am Andreastag, des Adventskranzes, der Barbarazweige und der Raunächte erklärte sie anschaulich und mit Bildern. Auch Winterpflanzen und –blumen stellte sie vor und gab Tipps für deren Pflege und Verwendung.

Sepp Kämpf führt sehr humorvoll mit vielen Liedern, Gstanzln, Gedichten, Sprüchen und Witzen durch den Nachmittag. Mit Gitarre, Gesang und Wort begeisterte er in oberpfälzer Mundart mit Moritaten von der „Frei“, dem Magen des Schneiders, dem Weltverdruss, der alten Uhr und vielen weiteren, immer recht schlitzohrigen und gewitzten Beiträgen.

Die drei Vorsitzenden der OGVs der Marktgemeinde Hahnbach mit Bürgermeister, HKA-Vorsitzenden, Sepp Kämpf, Michaela Basler und den beiden Geehrten Marianne Hofmann und Alois Berger.

Top