Ehrenamtlicher Archivmitarbeiter für den Markt Hahnbach

„Kommunale Archive sind Einrichtungen, die als "kollektives Gedächtnis“ einer Kommune deren Informations- und Kulturgut sammeln, erhalten, aufbewahren und erforschen sollen“, sagte Bürgermeister Bernhard Lindner bei der Einführung von Kilian Hartmann als ehrenamtlicher Archivmitarbeiter im Markt Hahnbach. Er, Geschäftsstellenleiterin Sabine Wilde und Lea Götz, die seitens der Verwaltung für die Archivarbeit zuständig ist, schätzen es sehr, dass mit Kilian Hartmann ein Hahnbacher gefunden werden konnte, der den hauptamtlichen Archivar David Austermann zukünftig unterstützen wird.

„Für mich ist nicht nur der Erhalt der großen Archive wichtig, sondern vor allem lokale, kleinere Bestände vor dem Verfall zu retten“, betonte Hartmann. Er möchte im Rahmen seiner Möglichkeiten mit seinem Engagement dazu beitragen, ein Stück Heimat und Geschichte und somit unser Kulturgut zu bewahren. Hartmann habe sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit bewusst entschieden, weil seiner Meinung nach in den letzten Jahren die Gesellschaft zu einer Egoismus-Gesellschaft verfalle, in der viele Bürger nur fordern, selbst aber nichts (außer Kommentaren in den sozialen Medien) in die Gesellschaft einbringen. Archivar Austermann ist Herrn Hartmann außerordentlich dankbar für sein ehrenamtliches Engagement. „Durch seine Mitarbeit wird die Erschließung und Verzeichnung der Archivbestände enorm beschleunigt,“ bedeutete er.

Erster Bürgermeister Bernhard Lindner, Interkommunaler Archivar David Austermann (von rechts) und Geschäftsstellenleiterin Sabine Wilde freuen sich über die ehrenamtliche Mitarbeit von Kilian Hartmann in Sachen Archiv.

Top