Freiluft-Probe der Marktbläser am Kirwa-Samstag

„Karpfen mit Musik“ gab es am vergangenen Patroziniumssamstag für einen guten Teil der Frohnbergsiedlung. Am „Ossi-Weiher“, so genannt, da sein Besitzer aus den neuen Bundesländern kam, hatten sich wegen der Coronaauflagen die Hahnbacher Marktbläser zu ihrer Freiluftprobe getroffen. Dirigent Benno Englhart leitete die Übungsstunden vom Steg aus und mit korrektem Abstand folgte sein Ensemble tapfer den Anweisungen.

Dass Proben auch in schwierigen Zeiten sein sollten, war nach dem Lock-Down bald allen Musikern klar. Da aber die Abstandsregeln im üblichen Proberaum oberhalb der Hahnbacher Freiwilligen Feuerwehr nicht einzuhalten waren, entschloss man sich zu „Open Airs“. Schon dreimal hatte man so auf dem Frohnberg geprobt und zum zweiten Mal traf man sich nun am idyllischen „Ossisee“ am Weiherweg. Einmal hatte man sich auch am Gemeindeweiher zwischen Fischerhütte, Siedlerbundstadel und BRK-Depot getroffen. Treffpunkt für die nächsten Proben wird wieder der Frohnberg sein, „in bester Hahnbacher Frischluft“.

Top