Herbstversammlung des Hahnbacher Kulturausschusses

Äußerst zügig und ohne große Diskussionen verlief die Herbstversammlung des Hahnbacher Kulturausschusses (HKA). Vorsitzender Martin Wild erwähnte vor vielen Vereinsvertretern im Gasthof Ritter als herausragende Veranstaltung das 35. Marktfest.

Besondere Beachtung habe die Beteiligung einer größeren Abordnung der US-Pateneinheit an beiden Festtagen gefunden. Außer einem Starkregen hätten sich bei guten äußeren Bedingungen die zeitlichen Begrenzungen des Musikbetriebs bis 1.00 Uhr und des Getränkeausschanks bis 2.00 Uhr zusammen mit dem Sicherheitsdienst bewährt. Im Vergleich mit anderen Festen in der Umgebung könne sich das Angebot von Musik und weiterer Aktionen sehen lassen. Auch die Organisation der Nachkirchweih durch die Jugend fand Zustimmung.

Mit den übrigen Veranstaltungen zeigte man sich allgemein zufrieden. Als Koordinator des Ferienprogramms äußerte sich Wolfgang Schötz erfreut über den großen Zuspruch. Insgesamt 532 Kinder nahmen in den Sommerferien bei 25 Terminen teil. Mit einer Geldzuwendung von jeweils 250,- Euro wurde die 10-malige Teilnahme der Dorfgemeinschaft Mimbach-Mausdorf und der Hahnbacher Marktbläser sowie des Schützenvereins Süß für 20-malige Teilnehme gewürdigt. Besonders dankte er der Feuerwehr Hahnbach und der Wasserwacht für den Fahrdienst. Hinsichtlich der Anmeldungen werde man neue Überlegungen anstellen.

Der Adventsmarkt soll am Wochenende 26./27. November in der herkömmlichen Form am nördlichen Kirchplatz ablaufen. Für die teilnehmenden Gruppen ist in der am Donnerstag, 10. November, um 18.00 Uhr am nördlichen Eingang der Pfarrkirche stattfindenden Vorbesprechung die Anwesenheit erforderlich.

Martin Wild bat die Vereinsvorsitzenden, den Veranstaltungskalender zu beachten, um Überschneidungen zu vermeiden. Bei rechtzeitiger Meldung von Terminen werde dieser von der Gemeindeverwaltung auf dem aktuellen Stand gehalten. Der Neujahrsempfang werde am Freitag, 6. Januar um 18.00 Uhr im Pfarrsaal vom Kulturausschuss ausgerichtet. Für den Gemeindeball am Samstag, 21. Januar, bat Wild um Werbung und Teilnahme.

Vom Kegelclub wurde zur Marktmeisterschaft der Privatkegler am 11. sowie vom 18. bis 20. November eingeladen. Der Schützenverein Süß veranstaltet am 5. Januar und der SV Hahnbach am 14. Januar eine Christbaumversteigerung. Von der Feuerwehr Adlholz wurde auf das 125-jährige Gründungsfest vom 9. bis 11. Juni und von der Frauen-Union auf einen Herbst- und Handwerkermarkt im September hingewiesen.

Kassier Willi Hofmann sprach von geordneten Finanzen. Von der Marktgemeinde wurden dem HKA 8.630 Euro zur Verfügung gestellt. Für die Zuschussverteilung an die Vereine sind entsprechende Anträge bis 6. November abzugeben. Die Jahresrechnung wurde dem Markt Hahnbach zur Prüfung vorgelegt.

Bürgermeister Bernhard Lindner lobte das Engagement der Vereine und Gruppierungen. Ihre Vielfalt und die Aktivitäten fänden auch über die Gemeindegrenzen Beachtung. Die Solidarität untereinander zeige sich besonders an der Beteiligung bei Vereinsjubiläen. Als herausragend bezeichnete er die Beteiligung an den Primizfeierlichkeiten und die Kirchenmusik. Zur weiteren Präsentation der Vereine soll im Rathaus eine neue Homepage eingerichtet werden.

Top