KDFB zur Wallfahrt in Altötting

Mit 52 Teilnehmern startete der Katholische Frauenbund zu seiner traditionellen Buswallfahrt nach Altötting, gleichsam als Start für die Veranstaltungen der Herbst- und Wintersaison. Nach einem Morgengebet mit dem Geistlichen Beirat, Pfarrer Dr. Christian Schulz, stimmte sich die Gruppe während der Fahrt mit Marienandacht, Rosenkranzgebet und Marienliedern auf den Gnadenort ein.

Bei einem Frühstück am Bus und in den Gebetspausen blieb aber auch noch viel Zeit zum Plaudern. In der Bruder-Konrad-Kirche wurde die Pilgermesse gefeiert. Als tief berührendes Erlebnis empfanden die Wallfahrer die Führung im Panorama „Kreuzigung Christi“. Viele nutzen die freie Zeit zur stillen Einkehr in der Gnadenkapelle und zum Kauf von Wallfahrtsandenken.

Beim Vilserwirt in Altentraunhofen gab es nach der geistlichen Erquickung noch eine Brotzeit ehe der Tag mit dem Segen der Andachtsgegenstände abgerundet wurde.

Gute Laune und geistige Stärkung kennzeichneten die Wallfahrt des Frauenbundes nach Altötting mit Pfarrer Dr. Christian Schulz (hinten r.).

Top