"Lass los!" - Selbstbehauptungskurs für Vorschulkinder

„Lass los!“ – ertönt das laute und überzeugte Kommando aus den Kehlen der Vorschulkinder während ihres vierstündigen Selbstbehauptungskurses. Klaus Inderst von der Kampfkunstschule Amberg leitete bereits zum wiederholten Male das Lern- und Übungsprogramm in der Hahnbacher Kindertagesstätte St. Josef, in dem es hauptsächlich darum geht das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken.

In Rollenspielen lernten die Kinder zur rechten Zeit laut und deutlich Nein zu sagen und mit Körpersprache Furchtlosigkeit auszudrücken. Im Bereich der Selbstverteidigung wurden mit den Jungen und Mädchen einfache und effektive Techniken geübt, die sie in unterschiedlichen Bedrohungssituationen schützen können.

Wenn Inderst in den Kursstunden die Lernbegierigen aufforderte, ihren Partner „feste an der Nase zu rubbeln“, dann war das keineswegs ein fröhliches Kinderspiel, sondern die Aufforderung den Gegner anschließend mit einem lauten „Hau ab“ von sich zu stoßen. Ansprechende Bilderbücher zum Thema fesselten die Kursteilnehmer.

In der letzten Trainingsstunde durften die Kinder ihren Eltern das Gelernte vorführen. Der Kursleiter empfahl den Erwachsenen, jetzt schon stressfrei den künftigen Schulweg mit den Kindern abzugehen und zu klären auf welchen sogenannten „Rettungsinseln“ die Kinder eventuell Hilfe erhalten könnten. Eine „Mitgehliste“, auf der alle Personen aufgeführt werden sollten, mit denen die Kinder bedenkenlos mitgehen dürften verschaffe Sicherheit. Stolz nahmen die baldigen Erstklässler ihre Teilnehmerurkunden in Empfang.

Ersichtlich Spaß machte den Kindern das Übungsprogramm mit ihrem Kursleiter.

Top