Sitzung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Mimbacher Gruppe

Die Wahl der Verbandsvorsitzenden und die Benennung der Mitglieder der Verbandsversammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Mimbacher Gruppe standen im Mittelpunkt der Verbandsversammlung in der Josef-Graf-Halle unter den Corona-Bedingungen. Dabei wurde Hahnbachs Bürgermeister Bernhard Lindner zum Vorsitzenden und Bürgermeister Peter Dotzler aus Gebenbach zum Stellvertreter gewählt. Die Anzahl der Mitglieder der Verbandsversammlung der einzelnen Verbandsgemeinden richtet sich nach deren jährlichem Wasserverbrauch und wurde pro Verbandsrat auf jeweils angefangene 30.000 Kubikmeter festgelegt. Dazu wurden von Hahnbach : Bürgermeister Bernhard Lindner, Thomas Dotzler jun.,Otto Weiß, Georg Götz, Franz-Josef Rauch und Florian Weiß benannt. Gebenbach wird von Bürgermeister Peter Dotzler, Franz Gottschalk und Johannes Kohl vertreten. Für Hirschau sind Bürgermeister Hermann Falk und Josef Biehler im Gremium. Aus Freudenberg wurden Bürgermeister Alwin Märkl und Franz Fruth entsandt. Sulzbach-Rosenberg wird von 3. Bürgermeisterin Hildegard Geismann und Marga Klameth vertreten. Der Rechnungsprüfungsausschuss besteht aus Georg Götz, Franz-Josef Rauch und Franz Gottschalk.

Mit einstimmigen Beschluss wurde der Haushaltsplan 2020 abgesegnet. Er schließt im Verwaltungshaushalt in Einnahmen und Ausgaben von 452.300 Euro und im Vermögenshaushalt mit 41.900 Euro. Aus der Jahresrechnung 2019 konnten 68.129,25 Euro dem Vermögenshaushalt zugeführt werden

Bei den ausgeschiedenen Verbandsräten Norbert Hager; Werner Kohl und Thomas Kraus (alle Gebenbach), Josef Birner (Hirschau), Thomas Stubenvoll und Hans-Hermann Völlger (Sulzbach-Rosenberg) bedankte sich Vorsitzender Bernhard Lindner für die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit mit Präsenten.

Die Bürgermeister Peter Dotzler (links) und Bernhard Lindner (rechts) dankten den ausgeschiedenen Verbandsräten mit Präsenten.

Top